Ein Geistlicher wurde einmal gefragt: „Was ist wichtiger, Gottes Wort lesen oder zu beten?“
Er antwortete darauf: „Was ist für einen Vogel wichtiger, der linke oder der rechte Flügel?“

 

Mit Gott sprechen kann man zu jeder Tageszeit und an vielen Orten. Zweimal im Monat wollen wir uns in der Gemeinde besonders dafür Zeit nehmen und uns an einem besonderen Ort zum Gebet treffen: nämlich im Chorraum der Kirche. Gebetskreis - das bedeutet aus der Hektik der Zeit und dem Getriebe des Tages hineinfinden in die gemeinsame Begegnung und das Reden mit Gott. Dank, Lob und Fürbitte, das sind die Inhalte der Gebetszeit. Dabei kann es jeder machen, wie er möchte. Man kann im Stillen beten oder die Gebete laut in der Gruppe aussprechen.

 

Und wann gib es bei den vielen anderen Terminen für einen solchen Kreis noch Zeit? Diese Frage brachte uns zu etwas ungewöhnlichen Ergebnissen.

Am ersten Mittwoch im Monat ist Gebetskreis um 5:30 Uhr (morgens!), am dritten Mittwoch im Monat um 17:30 Uhr.

Und wer sich dann in der Frühe auf den Weg macht, wird nicht nur mit einer aufbauenden Gebetszeit belohnt, sondern auch noch mit einem kleinen Frühstück, das es im Anschluss im Gemeindehaus gibt.

 

Ansprechpartner für weitere Infos:

Maria Vehrs, 05472–73721

 

 

Und hier noch einige Gebets-Worte

 

  • Beten heißt: Sich aus der Angst der Welt aufmachen und zum Vater gehen. (v. Bodelschwingh)
  • Unser Gebet wird alle Wege erhört. Wenn es nicht nach unserem Willen erhört wird, so wird es doch erhört nach dem Willen Gottes, welcher besser ist, als der unsrige. (Martin Luther)
  • Beten ist Reden mit Gott, kein Monolog, sondern Dialog.
  • Die, so da recht beten, sollen sich gewöhnen, dass sie fröhlich und getrost bitten und sich weder durch die Größe der Dinge, worum sie bitten, noch durch die Unwürdigkeit ihres Gebetes abschrecken lassen. (Martin Luther)
  • Gläubiges Gebet ist nicht eine Kanonade durch die man Gott zur Kapitulation zwingt, sondern das Bitten des Tiefgebeugten, der seinem Gott alles zutraut, aber alles hinzunehmen bereit ist, was seine Hand gibt. (Elias Schrenk)

 

 

Namensgeber für diese Hauskreise ist ein biblischer Bericht in dem 2 Männer auf dem Weg ins Dorf Emmaus einem Fremden begegnen. Auf dem gemeinsamen Weg beantwortet er ihre Fragen und erklärt ihnen die Heilsgeschichte. Erst später erfahren die beiden Männer das es Jesus von Nazareth ist. Im Glauben gestärkt kehren sie sofort nach Jerusalem zurück, um von ihrem Erlebniss zu berichten. Auch unser Kreis will Menschen zum Glauben einladen und sie ermutigen, lebendige Glieder einer Gemeinde zu werden. Es werden verschiedene biblische Bücher oder Themenbereiche bearbeitet, die abwechselnd von 2 Teilnehmern vorbereitet werden.

Emmaus Hauskreis Bibelarbeit

Die Bearbeitung erfolgt mit unterschiedlichen Methoden: Gruppengespräch, Kleingruppen und Bibellese.

Emmaus Hauskreis Lernziele

Durch die wechselnde Methodik und den überschaubaren Teilnehmerkreis hat jeder die Möglichkeit, seine eigenen Fragen und Erfahrungen einzubringen.Die behandelten Themen sind sehr vielfältig, zum Beispiel:

Was Christen glauben und wie man als Christ im Alltag lebt.

Wie wir beten können und unsere Gaben einsetzen.

Gottes Reich und Jesus Christus kennenlernen.

Das Neue und das Alte Testament neu entdecken.

Treffpunkt und Uhrzeit für beide Gruppen:

14-tägig von 20.00 - 22.00 Uhr
monatlich wechselnd bei den Teilnehmern.

Ansprechpartner:
HSK 1: Melanie und Dietmar Sander, 05742-921521

HSK 2: Axel Barthold (05745-300229) und Anke Rohdenburg (05472-982459)

Der "Kreis"

Wir sind ein Hauskreis für jüngere Leute (ab 18 aufwärts). Wir treffen uns zur Zeit einmal im Monat, um uns über Themen, die wir vorher abgesprochen haben, auszutauschen.Und hin und wieder fahren wir auch mal zusammen los, um z.B. ein Wochenende gemeinsam zu verbringen.

Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


Was ist das?
JuBiK heißt Jugendbibelkreis. Hier wird gesungen, gebetet, gelacht, geredet und natürlich Bibel gelesen, zusammen mit Diakon Andreas und Helena.

JuBik_1

Das spannendste Buch dieser Welt, ein echter weltweiter Bestseller und doch oft verstaubt im Bücherregal zu finden: Die Bibel.
Laß dir das Abenteuer Bibel nicht entgehen !

Wir haben festgestellt: Die Bibel ist ein echtes Lebensbuch, voller spannender Berichte und Texte.

Treffpunkt und Uhrzeit:

Jeden Donnerstag 18.00 - 20.00 Uhr
(für Jugendliche ab 14 Jahren)

Ansprechpartner:
Andreas Rohdenburg, 05472 - 979411

Im Zentrum des Abends steht die eigene Auseinandersetzung mit einem Abschnitt aus der Bibel und der gemeinsame Austausch über das Verständnis dieser Texte, über seine Relevanz für die heutige Zeit und meinen Standpunkt dazu.
Mit dem Singen eines Liedes beginnt der Abend, Bibeltext und anschließende Gebetsgemeinschaft schließen sich an.
Mit der informellen halben Stunde, in der Zeit für Tee und das gemeinsame Gespräch ist, klingt der Abend gegen 22:00 Uhr aus.
Eingeladen sind Erwachsene, die am Austausch über die Bibel interessiert sind und zusammen mit einer Gruppe darin lesen möchten.

hauskreis_3

Treffpunkt und Uhrzeit:

Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat, 20:00 Uhr,

Infos über 05472-7258 (Pfarramt)


Aktuelles

Mittwoch, 25 April 2012 06:13

Hier finden Sie die Gemeindebriefe der Kirchengemeinde Lintorf: 2024 Februar und März 2024 April...

Herrnhuter Losungen

Tageslosung vom
14.07.2024
7. SONNTAG NACH TRINITATIS
Die Erde ist des HERRN und was darinnen ist, der Erdkreis und die darauf wohnen.
So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.